creet.de

Peterbus & die Exzellente Schar

Foxconn Fabrik in Shenzhen

Kommentar: Des Satans Apple

30.05.2013 Oli 0 Comments

Es scheint als wäre es an der Zeit zumindest kurzfristig inne zu halten und einer Firma meine Anerkennung auszusprechen, die bisher keine derartigen Töne von mir vernehmen durfte. Apple hat einen neuen Schritt gewagt!

Goodbye Foxconn?

Wie der Spiegel berichtet, lagert Apple teilweise die Produktion seiner Geräte bei dem kleineren Hersteller Pegaton in Taiwan aus. Das kleinere Unternehmen baut wohl schon länger Geräte für Apple und bekommt nun ein größeres Auftragsvolumen. Wie das Wall Street Journal bemerkt (und SPON leider etwas fehlerhaft übersetzt), wird hinter dem Wechsel vermutet, dass Apple damit lediglich sein eigenes Risiko reduzieren möchte. Während der Produktion des iPhone 5 gab es Lieferengpässe und es wurden beschädigte Geräte ausgeliefert.

Ich würde ja überaus gerne Apple die bereits verliehene Krone des Satanas unter all den seelenlosen Teufeln der Technologie Branche wieder aberkennen, aber ich fürchte dieser Schritt rechtfertigt es nicht im Geringsten.

Foxconn Fabrik in Shenzhen

Foxconn Fabrik in Shenzhen

Wieso immer gegen Apple?

Nun. Ich wage es einfach zu bezweifeln, dass hier keine wirtschaftlichen Spekulationen hinter diesem Schritt standen. Mit Sicherheit erhöht Apple nicht das Produktionsvolumen bei einem Hersteller, der deutlich teurer ist als Foxconn. Tatsächlich geht es wohl nicht so sehr darum die eigene Unabhängigkeit von einem einzigen Lieferanten zu erhöhen, sondern vielmehr darum die Kontrollmöglichkeiten auf einen einzelnen Lieferanten wieder zu verstärken. Foxconn stellt bekannterweise nicht nur für Apple her, sondern auch viele andere Firmen. Das war nicht immer so und der Einfluss, den Apple auf die Firma hatte ist seit einigen Jahren verstärkt geschrumpft. Es ist also anzunehmen, dass der Schritt weg von Foxconn hin zu Pegatron auch der Versuch ist, den gewünschten Einfluss auf den Hersteller zurückzugewinnen.

Zudem ist es doch überaus fragwürdig, weshalb gerade nachdem Foxconn unter starkem Druck die Löhne erhöhte, ein derartiger Schritt durch Apple vollzogen wird. Es drängt sich mir das ungute Gefühl auf, dass Apple weiterhin lieber so günstig wie möglich produziert, statt tatsächlich die eigenen Gewinne zum Wohle jener zu schmälern, die letztlich integral wichtig für den eigentlichen Erfolg eines Konzerns wie Apple verantwortlich sind. Man stelle sich vor das iPhone 6 kommt und niemand baut es zusammen.

Wie ist es nun zu bewerten?

Sicherlich ist es unheimlich schwierig ohne ausreichendes Insiderwissen und nur auf der Grundlage einiger weniger Artikel zu dem Thema, eine qualifizierte Meinung zu bilden. Gemessen an dem, was Apple bisher tat und den jüngsten Veröffentlichungen zum Thema Steuerhinterziehung bzw. Steuertricks, ist es gerechtfertigt mehr als skeptisch zu bleiben und keinesfalls zu unterschätzen, was die wahren Motive für den Großkonzern sein dürften.

In diesem Sinne bleibt zumindest aus meiner Sicht die Krone des Satanas auf dem angebissenen Äpfelchen liegen. Vielleicht steigt EA ja eines Tages massiv in den Smartphonemarkt ein und Apple darf sie endlich abgeben.

#Apple#Foxconn#Pegatron#Satan

Previous Post

Next Post