creet.de

Peterbus & die Exzellente Schar

Geld verdienen als Gamer: Erste Schritte (2)

01.12.2012 Oli 0 Comments

Nachdem wir uns in der vergangenen Woche mit ein paar Grundlagen befasst hatten, die nicht zwangsläufig eine Investition erforderlich machen, damit man loslegen kann, soll es diesmal ähnlich weitergehen. Allerdings können diese Tipps die eine oder andere Aufwendung von Geld nötig machen. Frei nach dem Motto: „Von nichts, kommt nichts!“ muss man dies aber ein Stück weit in Kauf nehmen.

Energiekostenrechner

Energiekostenrechner

Weitere kostenlose Methoden zum Geld sparen

Etwas, das vielleicht unheimlich trivial scheinen mag, ist die Anschaffung von Steckerleisten mit Kippschalter. Ernsthaft? So was lese ich!? Ja. Ernsthaft! Sowas liest du! Es ist tatsächlich so, dass so eine kleine Änderung zu einem besseren Energieverbrauch führt. Fangen wir mit einer kleinen Rechnung an:

Nehmen wir an, man zahlt für die kWh 0,20€ (don’t I wish…) und hat zwei Monitore, die im Standby 2 Watt verbrauchen, also 4 Watt gesamt. Damit kommen wir in 24h auf 0,019€, das sind im Jahr 6,935€. Klar, das klingt nach Kleckerbeträgen, aber wir sprechen hier auch nur von zwei Monitoren. Jeder PC, dessen Netzteil eingeschaltet ist und am Strom hängt, zieht konstant Energie. Hubs, Exterme Festplatten mit eigener Energieversorgung, Lautsprecher, Switches, Fernseher, DVD Player, Handys, Smartphones, Laptops, und so weiter verbrauchen konstant Strom. Da dieser bekanntermaßen nun nicht gerade günstiger wird, ist jede Einsparung eine Überlegung wert.

Zuerst einmal sollte man aber beginnen, die stillen Stromverbraucher im eigenen Haushalt zu finden. Dazu kann man sich einen simplen Stromverbrauchsrechner zulegen. Die Investition lohnt sich definitiv und die meisten kommen sogar mit eingebautem Tarifrechner. Den Technoline Cost Control Energiekostenrechner verwende ich selbst, und bin sehr zufrieden damit. Bei einem Anschaffungspreis von gerade mal 13,45€ und über 64 recht positiven Kundenbewertungen, kann man hier nicht viel falsch machen. Damit kann man die größten Energiesünder ausfindig machen und ihnen mit einer Steckerleiste einen Maulkorb vorschieben. Sicherlich ist dies kein kostenloser Tipp. Aber statt sich Steckerleisten anzuschaffen und ein Energieverbrauchsmessgerät, kann man auch einfach die Netzstecker von Geräten abziehen, die man gerade nicht nutzt. Damit kann man ohne weitere Investitionen effektiv Geld sparen.

Instand halten, statt ersetzen

Staub an einem alten Gehäuse

Staub an einem alten Gehäuse

PC Hardware leidet unter ständigem Einsatz. Als Gamer will man natürlich nicht einfach nur spielen können, man will auch gut spielen können. Ob ich nun eine Grafikkarte wähle, die gerade so das Spiel am Laufen hält, mit dem ich letztlich mein Geld verdienen will, oder Hardware wähle, die mich nicht tagelang warten lässt bei Ladegrenzen, ist im Grunde egal. Wichtig ist in jedem Fall: Hitze führt zu Materialermüdung. Defekte treten so deutlich früher auf und machen eine erneute Anschaffung bzw. Ersatz der Komponenten notwendig. Daher sollte man dringend darauf achten, dass man einen PC (und auch Laptop!) bei starkem Gebrauch regelmäßig gründlich reinigt von innen und von außen. Eine sinnvolle Kühlung der Komponenten ist ohnehin Pflicht. Diese sollte aber auch gewartet werden. Je länger die Komponenten halten, die man ohnehin bezahlen musste, desto länger hat man etwas von der Investition. Das gilt selbstverständlich für alles, und nicht nur für Hardware im IT-Bereich. Doch hier wird es besonders gerne vergessen und/oder vernachlässigt.

Und nach den Basics…

…die Sintflut. Nein! Natürlich nicht. Der nächste Schritt, um als Gamer Geld verdienen zu können, ist die Wahl des richtigen Mittels, der Plattform und dem Aufwand. Die Idee mit Gaming Geld zu verdienen ist nicht neu, und so haben sich einige Archetypen des finanziell unabhängigen Gamers entwickelt, die eine Chance in unserer kapitalorientierten Gesellschaft haben.

  • Der Youtubemeister
  • Das Handelsgenie
  • Der Profi
  • Die graue Eminenz
  • Der Experte
  • Der Kreative
  • Der Seriöse

Das sind sicherlich nicht alle Wege und/oder alle Typen, die es da draußen gibt. Was der Einzelne tut, wie er mit seinem Weg erfolgreich wird und was man selbst tun muss, um selbst Erfolg zu haben, besprechen wir demnächst, hier bei uns, auf creet.de!

#Geld verdienen#Reinigung#Strom sparen

Previous Post

Next Post