creet.de

Peterbus & die Exzellente Schar

Tegra K1 Chip

NVIDIA Tegra K1

06.01.2014 Oli 0 Comments

NVIDIA stellt auf der CES 2014 die neueste Generation seiner mobilen Grafikchips mit dem Tegra K1 vor. Hiermit wird die mächtige Keplerarchitektur für den mobilen Markt erschlossen und der Abstand zwischen der Leistungsfähigkeit mobiler Geräte und der bisher unerreichten Kapzität von PCs weiter geschlossen.

Eines der wichtigsten Merkmale des Tegra K1 ist die Fähigkeit mit der Unreal 4 Engine zu arbeiten. Das ist ein gewaltiger Sprung nach vorne. Der Chip wird in einer Quad-Core 32bit und einer Dual-Core (Denver) 64bit Variante erscheinen. Spannend ist dabei die Anzahl der GPU Kerne, die mit 192 beziffert wird und einen 50x Leistungzuwachs gegenüber Tegra 2 bietet. Wie viel Geräte mit dieser Hardware kosten werden ist bisher unklar. Wie aussehen wird, was der Tegra K1 auf Tablets und Smartphones darstellen können wird, zeigt sich in diesem Video (da es sich um eine Demo handelt, ist alles was man hier sieht wie immer mit Vorsicht zu genießen):

TEGRA-K1-PROZESSOR: TECHNISCHE DATEN

Tegra K1
Grafikprozessor
NVIDIA®-Kepler™-Architektur 192 NVIDIA-CUDA®-Recheneinheiten
CPU  
CPU-Recheneinheiten und Architektur Quad-Core-CPU ARM Cortex-A15 „r3“ mit NVIDIA 4-Plus-1™
Max. Taktfrequenz 2,3 GHz
Speicher  
Speichertyp DDR3L und LPDDR3
Max. Speichergröße 8 GB (mit 40-Bit-Adresserweiterung)
Bildschirm  
LCD 3840×2160
HDMI 4K (Ultra-HD, 4096 × 2160)
Chipgehäuse  
Größe/Art der Chipgehäuse FCBGA 23 × 23
S-FCCSP 16 × 16
FC PoP 15 × 15
Prozess 28 nm
#nvidia#Tegra K1

Previous Post

Next Post