creet.de

Peterbus & die Exzellente Schar

Windows 8

Wechsel zu Windows 8: Die Installation

05.12.2012 Oli 0 Comments

Diesmal möchte ich darüber sprechen, wie die Migration von Windows 7 zu Windows 8 ablief. Sicherlich dürfte es sich von einem Upgrade von z.B. Windows XP unterscheiden. Die grundliegende Architektur der Betriebssysteme ist so unterschiedlich, dass bei Letzterem ein so reibungsloser Umstieg wie mit Windows 7 oder Vista kaum möglich ist. Da ich aber nun schon eine ganze Weile Windows 7 nutze, hatte ich dieses Problem nicht! Aber, wie lief das denn nun ab? Ziemlich gut, wie ich finde.

Die Odyssee fing mit dem Kauf des Windows 8 Upgrades an. Man lädt den Upgrademanager herunter und wird durch den Prozess geführt. Noch einmal zur Erinnerung: Das alles sollte man nicht ohne vorherige Datensicherung durchführen! Da ich das aber getan hatte, konnte ich getrost dem relativ übersichtlichen Setup folgen. Doch direkt hier fällt schon auf: Windows 8 ist keine Schönheit. Genaugenommen ist Windows 8 einfach nur hässlich. Dazu aber zu einem anderen Zeitpunkt mehr!

Was passiert da?

Das war eine Frage, die ich mir häufiger stellen musste. Windows 8 bietet nur sehr schwammige Informationen über die Zwischenschritte der Installation. Der Kaufvorgang für den Lizenzkey findet direkt im Upgrademanager statt. Wie gewohnt kann man mit Kreditkarte oder PayPal zahlen und erhält daraufhin eine Kaufbestätigung inklusive des Keys. Das wird aber vorher nicht erwähnt, das Setup startet verwirrenderweise einfach mal direkt mit einer Kompatibilitätsprüfung der installierten Programme.

Windows 8 Kompatibilitätsbericht

Windows 8 Kompatibilitätsbericht

Diese Programme musste ich deinstallieren, damit ich die Installation fortsetzen konnte. Alcohol 120% musste manuell entfernt werden, irgendwann hatte ich wohl mal eine Deinstallation versaut. DeamonTools ließ sich direkt entfernen. Nach einem Klick auf „Aktualisieren“ erkannte das Setup, dass ich die Probleme behoben hatte, und es ging direkt weiter.

Eine grundlegende Verbesserung!

Selbst beim Upgrade von Windows Vista auf Windows 7 konnten installierte Programme nicht einfach übernommen werden. Sie mussten neu installiert werden. Lediglich persönliche Dokumente und „Einstellungen“ wurden migriert. Diesmal ist es anders und das finde ich wirklich, wirklich gut! Ich musste kein einziges Programm neu installieren. Alles wurde völlig problemlos übernommen, Einstellungen inklusive! Zwei Daumen hoch an dieser Stelle.

Tatsächlich ist es nicht nur eine grundlegende Verbesserung. Es sind zwei. Nachdem das Setup findet, dass mein PC fertig ist, bekomme ich drei Möglichkeiten eine Installation durchzuführen.

Windows 8 Wahl des Installationsweges

Windows 8 Wahl des Installationsweges

Bei den Installationsmedien kann man entscheiden: Eine DVD direkt brennen, ein *.iso für den späteren Gebrauch erstellen, oder ein USB Installationsmedium erstellen. Achtung an dieser Stelle: Dieser Schritt ließ sich nicht wiederholen! Ich wählte eine *.iso zu erstellen – die Erfahrung zeigt, ein Image der Installationsdvd brauche ich früher oder später wieder. Und einen USB Stick zur Windows 8 Installation bastelte ich einfach später selbst.

Die Installation – CovertOps

Nachdem die Kompatiblitätsfragen geklärt war und ich meinen Installationsweg wählte, ging es los. Achtung. Die folgenden Bilder wurden direkt vom Bildschirm abfotografiert und könnten in ihrer grauenhaften Bildqualität jüngere Leser, die nur noch FullHD und 3D gewöhnt sind, verstören.

Windows 8 Installation #1

Windows 8 Installation #1

Wie wir sehen, hält sich Windows 8 bedeckt über die Vorgänge, die gerade ablaufen. Bei Installationen älterer Versionen bekam man grundsätzlich einen Hinweis, was gerade kopiert, konfiguriert oder installiert wird. Nicht, dass diese Infos irgendwem etwas gebracht hätten, aber irgendwie finde ich diese Autopilot Sache nicht ganz geheuer.

Windows 8 Installation #2

Windows 8 Installation #2

Auch interessant: Die angekündigten Neustarts während der Installation blieben aus. Bei 90% hatte der PC nicht einmal neu gestartet. Die Neustarts folgten erst, als die 100% erreicht waren.

Windows 8 Installation #3

Windows 8 Installation #3

Durch das vollständige Setup hindurch bleibt Windows 8 bei seiner Geheimoperation und zeigt nach den Neustarts lediglich diese unheimlich informativen Fortschrittsanzeigen, während der Nutzer darauf wartet etwas einstellen zu müssen/dürfen/können.

Windows 8 Installation #4

Windows 8 Installation #4

Was lange währt, wird endlich gut. Der Prozess dauerte ungefähr 25 Minuten, bis ich das erste Mal aufgefordert wurde, etwas zu unternehmen. Bei den mageren Einstellungen, die man vor dem ersten Start vornehmen darf/kann/muss, fand ich allerdings sofort etwas, das mich erneut erfreute. Windows Vista und aufwärts boten nach unsachgemäßen Programmbeendungen die Möglichkeit einer Problembehandlung an. Dabei durchsuchte das System eine Onlinedatenbank von Microsoft und spuckte Empfehlungen aus. Außer bei meinem uralten Druckertreiber gab es aber nie wirklich Hilfe, lediglich Zeitverlust, weil man Fenster schließen musste, bevor man ein Programm neu starten durfte. Diese konnte man zwar deaktivieren, Windows 8 bietet diese Option aber noch vor dem ersten Start in der Installation!

Problemlösung noch vor dem ersten Start deaktivieren!

Problemlösung noch vor dem ersten Start deaktivieren!

Fazit

Mir missfiel die magere Informationspolitik von Microsoft mit ihrem jüngsten Betriebssystem. Irgendwie gibt es deutlich zu wenige Hinweise, was gerade genau passiert und vor allem: Wie lange es noch dauern wird. Sicherlich hat sich Microsoft in der Vergangenheit immer wieder in die Nesseln gesetzt mit ihren errechneten Zeitangaben bei z.B. dem Verschieben von Dateien, was schon mal ein paar Hundert Jahre dauern konnte, aber so überhaupt kein Hinweis? Schwach!

Auf der anderen Seite bin ich mehr als begeistert davon, dass das Upgrade im Grunde genommen 100% problemlos ablief, installierte Programme übernahm und auch nicht all zu lange dauerte. Alles in Allem ist die Installation aber einfach, solide und schnell.

#Installation#Installationsprozess#Windows 8

Previous Post

Next Post